Handykühler – Verschiedene Wege das Handy kühl zu halten

Smartphones werden immer leistungsfähiger, wobei die Batterietechnologie stark hinterhinkt. Hohe Umgebungstemperaturen wirken sich negativ auf die Batterie aus und verkürzen damit die Lebensdauer des Akkus und bei fest eingebauten Akkus auch folglich die Lebensdauer des Smartphones. Besonders an heißen Tagen ist die Kühlung des Handys von enormer Bedeutung, denn sehr hohe Temperaturen wirken sich negativ auf den Akku aus. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dein Smartphone vor zu hohen Temperaturen zu schützen:

1. Möglichkeit: Eine Pause einlegen

Bei dieser Variante handelt es sich eher um eine temporäre Lösung mit dem Ziel die Temperatur des Smartphones schnellstmöglich zu senken. Allerdings wird das Problem der starken Wärmebildung nicht behoben und das Problem wird bei erneuter Belastung wiederauftreten.

 

2. Möglichkeit: Interne Probleme ausfindig mache

Eine mögliche Ursache für die extreme Wärmebildung kann aufgrund interner bzw. softwaretechnischer Probleme zustandekommen und zwar wenn bestimmte Apps im Smartphone für eine hohe Prozessorauslastung sorgen (Mehr Infos: Apps zur Optimierung). Am Besten du entfernst generell Apps, die nicht mehr benötigt werden, denn viele Apps führen im Hintergrund Prozesse aus, die versuchen regelmäßig gewisse Informationen zu sammeln oder abzufragen. Im Einzelnen sind diese Prozesse nicht problematisch, anderseits fällt bei sehr vielen Hintergrundprozessen CPU-Last an. Außerdem solltest du Apps und das System stets aktuall halten und Updates regelmäßig installieren!

 

3. Möglichkeit: Umgebungsfakoren berücksichtigen

Neben dem Handy, welches Wärme erzeugt, tragen auch Umgebungsfaktoren eine wichtige Rolle zur Hitzeentwicklung bei. Tipps um das Smartphone vor starker Wärmeentwicklung zu schützen. Besonders direkte Sonneneinstrahlung und hohe Umgebungstemperaturen können beim Handy Schaden anrichten, daher solltest du unbedingt auf diese Faktoren achten.

 

4. Möglichkeit: Atmungsaktive Handyhülle verwenden

Smartphone Hülle

Eine weitere Ursache für das Anstauen der Wärme liegt an der schützenden    Handyhülle. Die Handyhülle ist unerlässlich zum Schutz des Smartphones vor Kratzern und Stürzen, anderseits begünstigen die Handy Hüllen das Anstauen der Wärme und oftmals sind diese sogar innen gepolstert, was die Wärmeentwicklung ebenfalls begünstigt. Bei atmungsaktiven Handyhüllen kann die Wärme durch die winzigen Löcher entweichen, außerdem kann frische Luft an das Gehäuse gelangen und es zusätzlich abkühlen.

 

 

5. Aktive Kühlung: Handy Kühler mit integrierten Lüftern

Handy-Kühler mit Saugnäpfen

Sobald die passive Kühlung nicht mehr ausreicht um das Smartphone ausreichend zu kühlen und anderweitige Optimierungsversuche nicht das erwünschte Ergebnis liefern, dann kann man zur aktiven Kühlung greifen. Smartphones werden stets mit einem internen passiven Kühlsystem ausgeliefert, der für alltägliche Gebräuche vollkommen ausreichend ist. Dementgegen kann das passive Kühlsystem bei sommerlichen Temperaturen an seine Grenzen kommen und das Handy erhitzt sich sehr stark und das passive Kühlsystem kühlt das Handy nicht schnell genug.

Es gibt Powerbanks mit integrierten Lüftern in denen man das Smartphone einklemmen/anheften kann und durch aktive Lüfter gekühlt werden, wie wir es bei Computern und Laptops kennen. Vorteil bei solchen Powerbanks besteht darin, dass diese sogar portabel und zugleich auch als Powerbank genutzt werden können. Der Handykühler von iCozzier erfüllt diese Aufgabe relativ gut. Testbericht zur Powerbank.

Halterung ist besonders wichtig

Handy Kühler mit einstellbarer Halterung

Die Halterung bei solchen Handy Kühlern ist besonders wichtig, denn es wäre fatal wenn das Handy während dem Anschauen eines Videos aus der Halterung fällt und das Handy dadurch zu Schaden kommt. Es gibt Handy Kühler mit Saugnäpfen, die sich an der Rückwand des Smartphones anheften, wobei die Saugkraft mit der Zeit nachlassen kann und das Handy dadurch oftmals zur Ägernis einfach abruscht. Eine bessere Stabilität bringen Handy Kühler mit einstellbarer Halterung, zwischen denen das Handy eingeklemmt wird.

6. Lautstärke als Entscheidungsfaktor

Die Lüfter sind meistens einstellbar auf verschiedene Geschwindigkeitsstufen, je nach Wärmeentwicklung lässt sich die Stufe anpassen, allerdings entsteht dabei auch mehr Lärm durch die Lüfter. Die müssen sich natürlich schneller drehen und dabei entsteht leider auch mehr Lärm und kann für den Einen oder Anderen ein wichtiges Kaufkriterium sein.